Ausbildung zum Medientechnologen (Druckweiterverarbeitung)

Geschrieben von Annika Halm. Veröffentlicht in Karriere

Produkte TQK

Hallo, mein Name ist Annika Halm und ich mache eine Ausbildung zur Medientechnologin im Bereich der Druckweiterverarbeitung. Heute möchte ich euch diesen Beruf etwas näher vorstellen.

Wir Medientechnologen bzw. die Druckweiterverarbeitung, stellen aus Vorprodukten (Bögen, Buchdecken, Blocks etc.) fertige Zeitungen, Bücher, Prospekte und Kalender her.

Wir kontrollieren die dafür erforderlichen Verarbeitungsprozesse und richten die Maschinen und Anlagen ein.

In unserem Berufsbild müssen wir uns mit verschiedenen Materialien auskennen, da sich jedes Material anders verarbeiten lässt, z.B. bei der Buchdeckenherstellung.
Hier gibt es unterschiedliche Einbandmaterialien.

Mathematische Grundkenntnisse sind Voraussetzung für die Vorbereitung von Aufträgen. Bei der Geiger-Notes AG in Mainz-Kastel werden vorrangig für den Werbemittelhandel Notizbücher, Buchkalender und Tisch-Querkalender mit Firmenlogos gefertigt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Medientechnologe Druckweiterverarbeitung ein verantwortungsvoller Beruf ist. Wir liefern dem Kunden hochwertige Ware und wir haben Freude an der Technik.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren