Sponsor von WorldSkills Germany

Geschrieben von Luciano Bradini. Veröffentlicht in News

(Foto: WorldSkills Germany / Frank Erpinar)

„Diversität ist normal!“


Unter Marketing versteht man natürlich die Vermarktung von Produkten, zum Beispiel durch Werbung. In der Marketing-Abteilung versuchen wir aber auch, darauf Einfluss zu nehmen,
wie wir außerhalb des Unternehmens wahrgenommen werden – „Image-Pflege“, könnte man sagen. 

Der Auf- und Ausbau dieses Images fällt hier in den Bereich „Unternehmenskommunikation
und Öffentlichkeitsarbeit“.

  • Wie tritt das Unternehmen gegenüber Externen auf?
  • Steht es für spezielle Werte?
  • Wofür engagiert sich ein Betrieb?

Ich habe gerade die Möglichkeit im Rahmen des „Sponsorings“ genau darauf Einfluss zu nehmen. Wir unterstützen Projekte und Organisationen, die zu dem passen, wofür wir stehen. Das ist in diesem Fall Diversität. Geiger-Notes beschäftigt so viele unterschiedliche Mitarbeiter, verschiedene Nationalitäten, Altersstufen und Bildungsabschlüsse.
Und für Diversität steht auch die Organisation WorldSkills Germany e.V.

Seit über 65 Jahren veranstaltet WorldSkills die Berufsweltmeisterschaft für alle Auszubildenden bis 23 Jahren. Ob Süßes kunstvoll in Szene setzen oder das Reparieren von Unfallschäden an Autos – die Berufe kennen keine Grenzen. Doch für 2018 plant der Verein etwas Großartiges und die Geiger-Notes AG unterstützt das Projekt mit Begeisterung.

WorldSkills plant einen Wettbewerb für Menschen mit Behinderung, um spezielle Stärken und Kompetenzen öffentlichkeitswirksam unter Beweis zu stellen und somit das Bild in der Gesellschaft positiv zu beeinflussen.

Des Öfteren hören wir, dass Menschen mit einem Handicap in der Gesellschaft immer mehr benachteiligt sind. Gerade bei der Berufswahl sehen viele Arbeitgeber nicht die Stärke des Menschen, sondern nur das äußere Erscheinungsbild. In der Regel sind Menschen mit Behinderungen überaus motiviert, denn sie wollen beweisen, dass sie dazugehören. Durch Worldskills ergeben sich für die Behinderten neue Chancen als kompetente Arbeitnehmer „entdeckt“ zu werden.

Wir fördern finanziell das Projekt und sagen ,,JA!“ zu Inklusion,  denn jeder Mensch gehört ganz natürlich dazu. Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob du eine Behinderung hast.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren